Zurück
News & Aktuelles

ALLEGRA "ride with us" study trip

2015-10-18 09:56
von Stephan Obenaus

Super Leute, gute Infos und Neuschnee

Letzte Woche ging es nach St.Moritz, um einer Einladung von ALLEGRA Tourismus zu folgen. Mit interessanten Menschen, tollen neuen Kontakten und spannenden Themen war zu rechnen, mit dem Neuschnee weniger. Naja, vielleicht hatten auch nur wir dem Wetterbericht und der herannahenden Kaltfront zu wenig Beachtung geschenkt.

Falsches Sportgerät mit im Gepäck?

Diese Frage stellten uns einige Beobachter vor unserem Hotel, als wir am Morgen versuchten, das Auto und die Bikes vom Neuschnee zu befreien. Ungelogen: auf dem Berg, in der Nähe der Corviglia, hätte man die ersten Skiturns in den frischen Powder ziehen können. Das Team von ALLEGRA Tourismus rund um Darco und Chris haben perfekt auf die Bedingungen reagiert und so stand der Vormittag im Zeichen von Know-How, Wissenstransfer, guten Gesprächen und Networking. INDOOR - wohlgemerkt!

Von Trail Design bis Benchmarking

"Developing Mountainbike Destinations" - so steht es als Geschäftsfeld von ALLEGRA Tourismus auf deren Website geschrieben, und das macht das Team auch. Wir, das sind Erich Flatscher und ich, sind ja keine Trail-Shaper; ABER wir sind so ziemlich an allem interessiert, was die Entwicklung von Mountainbike Destinationen mit sich bringt. Ich für meinen Teil, ohne jegliche Vorkenntnis über Trail-Bau und Konstruktion, wurde überrascht mit welch konzeptioneller und ganzheitlicher Strategie die Firma ALLEGRA Tourismus an die Konstruktion von Mountainbike-Trails herangeht und wie nachhaltig das ganze dann auch umgesetzt und betrieben wird.

Von Strategie, über Zieldefinition zum fertigen Produkt

Es wird zu allererst ausgebildet, gelernt, geschult und Masterpläne entworfen. Erst wenn Details über Zielgruppe, Produkt und Vermarktungsstrategie feststehen, werden die Produkte de fakto entwickelt. Höchst strategische Ansätze treffen hier auf Umsetzung und nachhaltigen Betrieb von Destinationen, touristischen Produkten und Mountainbiketrail-Netzwerken. Die Zielgruppe wird definiert, alles andere kommt danach.

Der Masterplan definiert die Umsetzung

St. Moritz ist eine Flow-Destination. Man findet keine Downhill- und Freeride Lines. Alles befindet sich im Fluss und das Angebot an Flow-Trails bietet tolle Mountainbike-Erlebnisse für die ganze Familie. Das passt zu einer Region, auf deren Bergen sich neben Mountainbikern jede Menge anderer Sommersportler wie Wanderer und Bergsteiger bewegen. Nicht zuletzt liefert das Flow-Trail-Konzept auch tolle Ergebnisse, was den Betrieb und die Instandhaltung der Trails betrifft. Davon konnten wir uns im Anschluss auf einem der Trails selbst überzeugen. NEIN, wir ließen uns vom Schnee nicht abhalten.

Nach Wissen und Infos ging es auf die Trails

Nach einem herrlichen Mittagessen in gemütlichem Rahmen ging es dann endlich "on the field". Das Wetter war noch immer gut und zumindest Teile des Neuschnees waren mittlerweile weggeschmolzen. Wir versammelten uns bei der Signalbahn und das ALLEGRA Team nahm uns mit auf einen ihrer jüngst geshapten Flow-Trails hoch über St.Moritz. Auch wenn der schmelzende Schnee in alle Poren des Gore-Tex verhüllten Körpers kroch und dem Bike-Material stark zusetzte, war der Ritt über den Flow Trail eine lässige Angelegenheit.

Meine Devise war, zurückhalten und die schneebedeckten Northshore-Elemente meiden - "slippery when wet". Es war toll zu sehen, was gutes Trail-Design alles ausmachen kann. Auf flach gebauten Trails fließt das Schmelzwasser dort ab, wo vorhergesehen - die Erosion hält sich massiv in Grenzen. Niedrige Erhaltungs- und Instandhaltungskosten sind die Folge. Auf Flow-Trails wird weniger gebremst, eine technisch einfache Linie ist für fast alle Biker mit unterschiedlichen Skills fahrbar. Kuppen und Tables reduzieren den Speed. Man hat das Gefühl, im Rollercoaster-Style "über den Trail zu fliegen" - ein cooles Bike-Erlebnis für jedermann.

Jede Menge neue Eindrücke ...

... und Wissen, das man nicht jeden Tag bekommt. Ich sehe viele Trails und komme in viele Bike-Destinationen. Blicke hinter die Kulissen von der Entwicklung blieben mir bislang meist verwehrt. Oft sind es aber genau diese Infos, die zum Verständnis über Arbeitsweise und Planung beitragen. ALLEGRA Tourismus - ihr macht einen guten Job und es war eine große Freude, den Tag mit euch zu verbringen. Ich bedanke mich bei eurem Team für den tollen Tag, die Einladung und die interessanten Einblicke in eure Arbeitsweise. Ganz im Sinne des "Networkings" habe ich gute neue Kontakte geknüpft und freue mich darauf, mit euch in intensiven Kontakt zu bleiben.

Bis bald am Trail

Stephan

netz-und-werk

Zurück

Locate us on map
© All rights reserved | Impressum